Kleinanzeigen Münster

„Shortcut“: Ein Festival der Partner

Foto: Presseamt Münster

Das Internationale Jazzfestival Münster feierte im Januar 2019 sein 40-jähriges Jubiläum. Ab 2020 gehört auch die kleine Ausgabe unter dem Namen „Jazzfestival Shortcut“ zum Festival und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. „Die Landesförderung ermöglicht es uns, die Innovationskraft, die das Festival seit Beginn ausmacht, zu stärken und weiterzuentwickeln“, sagt Kulturdezernentin Cornelia Wilkens. „Für den künstlerischen Leiter Fritz Schmücker bedeutet dies, dass er den Fokus noch mehr auf Premieren richten wird. Dem Publikum soll dadurch Neues, aber auch die ganze Vielfalt des aktuellen Jazz dargeboten werden.“ Vorfreude auf einen innovativen Abend herrscht bei den Veranstaltern, Partnern und Förderern des Festivals. Das Bild zeigt Rita Feldmann  vom Theater Münster (vorne 2.v.l.), Kulturdezernentin Cornelia Wilkens (vorne 3.v.l.), Kulturamtsleiterin Frauke Schnell (vorne 4.v.l.) und Festivalleiter Fritz Schmücker (vorne r.) im Kreis der unterstützenden Festival-Familie (v.l.): Klara Recker (ReiseArt Lufthansa CityCenter), Marc Zahlmann (Münstersche Zeitung), Christine Stephan (Jazzthetik), Joscha Werschbitzky (M4 Media) und Sabine Müller (Kulturamt Münster). Sie präsentieren das Festival-Plakat von Pellegrino Ritter, dessen künstlerische Handschrift seit über 20 Jahren das grafische Erscheinungsbild des renommierten Musikereignisses prägt. Weitere Partner des Jazzfestivals sind Mercedes-Benz Beresa, das Parkhotel Hohenfeld, das Pianohaus Micke, die Firmengruppe Hermann Brück, die Deutsche Bahn AG, der WDR Köln sowie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Quelle: Stadt Münster