ÖPNV Münster: Corona Regeln im Nahverkehr

251

Alle Informationen zu Maßnahmen aufgrund der aktuellen Situation

Wir stehen im engen Kontakt mit der Stadt Münster und stimmen unsere Handlungen mit ihr ab.

Gilt die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken in Bus und Bahn und an den Haltestellen

Ab Montag, 25. Januar, gilt die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken in Bus und Bahn und an den Haltestellen.

Die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands.

Medizinische Masken im Sinne der Coronaschutzverordnung NRW sind sogenannte OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95).

Soweit Kinder unter 14 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske zu tragen. Von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt.


Ab 15. Januar – ab Freitag: Stadtbusse fahren nach Ferienfahrplan

Weniger Fahrgäste im Lockdown unterwegs

Ab Freitag, 15. Januar wechseln die Stadtbusse in Münster wieder in den Ferienfahrplan.

Das bedeutet, dass Schul- und Verstärkerbusse im Berufsverkehr vorerst nicht mehr fahren. Da die Schulen im Lockdown derzeit geschlossen und auch weniger Pendler unterwegs sind, nutzen derzeit weniger Fahrgäste die Busse.

Die Linien 1 bis 34 fahren so weiterhin alle 20 Minuten und bieten einen dichten Takt für alle, die unterwegs sind.

Zudem stellen die Stadtwerke Einsatzbusse bereit, die flexibel dort fahren, wo Linienbusse voll sind.

Die Nachtbusse fahren wie bisher bis etwa Mitternacht alle 30 Minuten. Der letzte Rundumanschluss, zu dem alle Busse am Hauptbahnhof zusammentreffen, findet um 23 Uhr statt, von dort aus starten die Busse dann ihre letzte Fahrt in die Stadttei

Nutzen Sie die elektronische Fahrplanauskunft und die münster:app, um Ihre Verbindung zu überprüfen.
Die nächsten Abfahrten an Ihrer Haltestelle können Sie unter www.stadtwerke-muenster.de/fis aufrufen.

Telefonische Informationen zum Fahrplanangebot erhalten Sie unter der Rufnummer 0251-694.1515.


Ticketverkauf

Der Ticketverkauf im Bus ist möglich, da die Busse mit einer Trennscheibe zum Fahrer ausgerüstet sind. Bitte bleiben Sie beim gesamten Verkaufsvorgang hinter der Scheibe.

Statt das Ticket im Bus zu kaufen, empfehlen wir bargeldlos und kontaktlos unterwegs zu sein.
Nutzen Sie das elektronische 90 MinutenTicket, die Vorverkaufsstellen und Automaten sowie die münster:app oder den „DB Navigator“.
Ticket sind dort deutlich günstiger als im Bus.
Mit dem 90 MinutenTicket bezahlen Sie z.B. nur 2,10 Euro statt 3,30 Euro.


Verhalten in den Bussen und an den Haltestellen

Die Verpflichtung zum Tragen einer medizinischen Maske besteht unabhängig von der Einhaltung eines Mindestabstands. Tragen Sie die Bedeckung auch während der ganzen Fahrt, ziehen Sie sie auch nicht zum Telefonieren oder ähnlichem herunter.

Medizinische Masken, im Sinne der Coronaschutzverordnung NRW, sind sogenannte OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95).
Stoffmasken, Schals und Visiere sind ab dem 25. Januar, nicht mehr erlaubt.

Soweit Kinder unter 14 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske zu tragen.
Alltagsmasken im Sinne dieser Verordnung sind textile Mund-Nasen-Bedeckungen (einschließlich Schals, Tüchern und so weiter) oder gleich wirksame Abdeckungen von Mund und Nase aus anderen Stoffen. Von der Verpflichtung zum Tragen einer Maske ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt.

 Achtung: Bei Nichtbeachtung der Maskenpflicht droht eine Strafe von 150 Euro, die die Polizei und das Ordnungsamt verhängen.

Übrigens: Solange der Busfahrer oder die Busfahrerin hinter dem Steuer jederzeit Abstand zu anderen Personen einhalten kann und durch eine Scheibe vom Fahrgastraum getrennt ist, muss dort keine Maske getragen werden – erlaubt ist es aber natürlich.

Die Busse werden vor allem in der Nacht gründlich gereinigt. Trotzdem bitten wir Sie dringend, die im Bus ausgehängten Verhaltensregeln zu beachten. Die Busse sind keine desinfizierten Räume.