Neue Serie im Stadtmuseum: „Schaufenster-Stadtgeschichte“

594
TMITC - Ads

Mit der neuen Serie „Schaufenster-Stadtgeschichte“ im Stadtmuseum Münster werden in den Schaufenstern des Museumsgebäudes an der Salzstraße wöchentlich großformatige Fotos aus Münsters Stadtgeschichte der 1960er und 1970er Jahre präsentiert.

Zum Auftakt ist der erste Weihnachtsmarkt in Münster im Rathausinnenhof vor genau 50 Jahren zu sehen. Er fand großen Anklang und wurde zur Selbstverständlichkeit in der Vorweihnachtszeit.

Foto: Stadt Münster / Sammlung Stadtmuseum, Rudolf Krause

Die Münsteranerinnen und Münsteraner waren von ihrem Weihnachtsmarkt begeistert und sorgten mit ihren zahlreichen Besuchen für einen vollen Erfolg des ersten Marktes. Die Erfolgsgeschichte des ersten Weihnachtsmarktes sorgte für weitere Märkte und entwickelte sich zu einem wichtigen Tourismusfaktor der winterlichen Jahreszeit – leider mussten die inzwischen fünf Weihnachtsmärkte in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Mit der „Schaufenster-Stadtgeschichte“ bietet das Museum auch jenseits der Öffnungszeiten des Museumsshops einen Blick in die Vergangenheit Münsters. Im Shop gibt es auch die heißbegehrten Münster-Jahrbücher, aus denen die Fotos stammen (dienstags bis samstags von 12 bis 17 Uhr).

Am ersten Adventssonntag, 29. November, ist der Museumsshop zusätzlich von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

TMITC - Ads