Mehr als billig? COMPUTER BILD testet Tablets unter 250 Euro

514
TMITC - Ads

Ein neues Tablet muss kein Vermögen kosten. Geräte gibt es schon für unter 250 Euro. Aber was taugen sie? Acht Modelle im COMPUTER BILD-Test.

Einige Günstig-Tablets bieten eine gute Verarbeitungsqualität. So warten das Samsung Galaxy Tab A7 und das Lenovo Smart Tab mit einem Metallgehäuse auf, das Galaxy Tab A8 hat eine Rückseite aus Alu, das Huawei MatePad 10.4 einen Rahmen aus Magnesium.

Die Displays des Samsung Galaxy Tab A7 und des Huawei MatePad sind mit hohem Kontrast und natürlichen Farben die besten im Test. Schlechter schneidet das Samsung Tab A8 ab: Maue Kontraste und eine geringe Farbtreue überzeugten nicht. Abgeschlagen in dieser Disziplin das Peaq PET 100 mit schwacher Helligkeit viel zu geringer Auflösung.

In allen Testkandidaten arbeiten Einsteiger-Prozessoren. Deren Leistung reicht, um zu surfen oder kleine Games zu spielen. Den Rotstift setzen die Hersteller beim Speicher an. In den meisten Geräten stecken 64 Gigabyte; drei Geräte müssen sich mit 32 Gigabyte begnügen – zu wenig.

Den Testsieg holt sich das Samsung Galaxy Tab A7. Preis-Leistungs-Sieger ist das Fire HD 8 von Amazon. „Finger weg!“ heißt es beim Peaq PET 100, denn das Tablet fällt in mehreren Kategorien durch.

Den vollständigen Tablet-Vergleichstest lesen Sie in der COMPUTER BILD-Ausgabe 2/2021, die ab 8. Januar 2021 im Handel verfügbar ist.

TMITC - Ads
QuelleComputer Bild