Spielplätze gesperrt: Schilder aufgestellt

533
TMITC - Ads

Die Stadt Münster hat eine Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus erlassen und damit auch die Nutzung von Spielplätzen, Bolzplätzen, Speckbrettplätzen und Schulhöfen untersagt.

Foto: Presseamt Stadt Münster

Dies gilt sowohl für die rund 400 städtischen Spielplätze als auch für öffentlich zugängliche Spielplätze in privater Trägerschaft – zum Beispiel in größeren Wohnanlagen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit haben auf den öffentlichen Plätzen die entsprechenden Hinweisschilder angebracht.

Die Verwaltung weist darauf hin, dass das Verbot auch für Spielangebote in Grünanlagen (z.B. Bouleplätze) gilt und bittet alle Münsteranerinnen und Münsteraner nachdrücklich, sich zum Schutz ihrer Mitmenschen daran zu halten.

Ziel ist es, Menschenansammlungen, die zu einer Verbreitung des Virus beitragen, zu vermeiden.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads