ÖPNV Münster: Erste Busse wieder unterwegs

504
Foto: Stadtwerke Münster

Nur wenige Straßen bereits für Busse befahrbar
Die ersten Busse sind zwischen Hiltrup und Münster unterwegs. Auf allen anderen Strecken ist noch kein Busbetrieb möglich. Die LOOP-Kleinbusse fahren derzeit nicht.

Am Dienstagvormittag haben wir erste Testfahrten mit einem Bus durchgeführt. Ergebnis: Auch wenn einzelne Hauptstraßen bereits gut befahrbar sind, ist die Wiederaufnahme ganzer Linien noch nicht möglich, da die Busse im Begegnungsverkehr sowie zum Wenden ausreichend Platz brauchen und dafür häufig Nebenstraßen befahren müssen. Bereits befahrbar ist jedoch ein Teil der Linie 6 zwischen Hiltrup und Münster. Auf diesem Abschnitt setzen wir daher schon ab Dienstagnachmittag wieder Busse ein.

Aktuelle Informationen gibt es immer hier auf der Seite.

Welche Busse fahren aktuell? 

Die Busse der Linie 6 starten am Hiltruper Bahnhof und fahren über Osttor bis Abzweig Hiltrup. Da eine Durchfahrt durch Angelmodde noch nicht möglich ist, fahren die Busse weiter über Albersloher Weg, das Impfzentrum an der Halle Münsterland und Hafenstraße. Sie enden am Fernbusbahnhof am Frie-Vendt-Platz, da die Bussteige am Hauptbahnhof noch nicht nutzbar sind. Vom Frie-Vendt-Platz starten sie über den gleichen Linienweg zurück nach Hiltrup.

Die Busse sollen zu den gewohnten Abfahrtszeiten der Linie 6 alle 20 Minuten fahren. Aufgrund der Witterung kann es jedoch zu Abweichungen kommen. Zum Einsatz kommen ausschließlich Solo-, nicht wie gewohnt Gelenkbusse.

Warum fahren nur so wenige Busse?

Auf den Hauptstraßen fahren Autos, warum können also die Busse nicht auch fahren? Diese Frage stellt sich sicher der ein oder andere Fahrgast. Tatsächlich sind die Hauptstraßen frei. Allerdings ist durch den vielen Schnee oft nur eine Fahrspur nutzbar. Begegnet ein Bus einem breiten Fahrzeug (zum Beispiel einem anderen Bus, einem Räumfahrzeug oder Rettungwagen) reicht der Platz nicht. Vielfach würden Straßen blockiert und Fahrgäste festsitzen.

Neben Hauptstraßen benötigen wir außerdem Nebenstraßen oder Buswenden, um am Ende der Linie umzudrehen zu können. Diese sind derzeit häufig für Busse nicht befahrbar.

Zudem sind Busse – trotz Winterreifen (sogenannte M+S-Reifen) – auf rutschigen Straßenverhältnissen nicht gut zu fahren. Das liegt daran, dass die hinterste Achse angetrieben ist und das Fahrzeug schiebt. Gerade Gelenkbusse können dann „einknicken“, das Resultat ist auch hier eine blockierte Straße und festsitzenden Fahrgäste.

Zuletzt ist es derzeit an vielen Stellen nicht möglich, von der Haltestelle an den Straßenrand zu kommen, um in den Bus ein- oder daraus auszusteigen.

Wie geht es weiter?

Die aktuellen Wettervorsagen lassen vermuten, dass auch in den kommenden Tagen kein uneingeschränktes Busangebot möglich sein wird. Wir bitten darum, sich bestmöglich auf die Situation einzustellen.

Andere Bereiche der Stadtwerke

Die Energieversorgung ist sicher: Strom, Erdgas, Fernwärme und Trinkwasser kommen weiter zu all unseren Kunden.

Wir bitten insbesondere Fußgänger um Vorsicht unter Straßenlaternen. Teilweise haben sich an den Leuchten Eiszapfen gebildet, die herunterfallen können.

Abfallabfuhr und Straßenräumdienst

Für die Müllabfuhr und den Winterdienst sind in Münster die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) zuständig, nicht die Stadtwerke. Bitte informieren Sie sich auf https://awm.stadt-muenster.de über aktuelle Entwicklungen.