Jüdefelderstraße: Kommunaler Ordnungsdienst und Polizei kontrollieren gemeinsam

211

Schwerpunkt Corona-Schutzmaßnahmen

Am Wochenende (31. Juli und 1. August) kontrollierte der Kommunale Ordnungsdienst zusammen mit der Polizei in den Abend- und Nachstunden an der Jüdefelderstraße größere Personengruppen. Kontrollschwerpunkt war die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen. Wegen des guten Wetters hatten sich erneut zahlreiche Menschen in der Straße wie auch im Umfeld der Jüdefelderstraße getroffen.

Ein großer Teil der Personen musste auf die Abstandsregeln hingewiesen werden. „Leider wird besonders zu fortgeschrittener Stunde das Maß für den Abstand nicht mehr wahrgenommen und fahrlässig gehandhabt“, sagt Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer. „Wir prüfen nun weitere Maßnahmen, die am kommenden Wochenende angewandt werden können. Das Corona-Problem besteht weiterhin, Leichtsinn können wir uns nicht leisten“, gibt Heuer zu bedenken.

Es bleibe bei größeren Menschenansammlungen erforderlich, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. „Rücksichtnahme ist unverzichtbar“, erinnert Wolfgang Heuer an steigende Infektionszahlen. „Wo zu nachlässig mit den Regeln umgegangen wird, müssen die Ordnungskräfte einschreiten.“

Die gemeinsamen Kontrollen von Kommunalem Ordnungsdienst und Polizei werden in den kommenden Wochen fortgesetzt.

Quelle: Stadt Münster