Ferienspaß und ein dickes Plus an Sprachkompetenz

408
TMITC - Ads

„MitSprache“-Kurse – eine starke Kombination aus Erlebnispädagogik und Deutsch-Training

Kindern und Jugendlichen mit geringen Deutschkenntnissen die Sprache der neuen Heimat spielerisch nahe bringen – das macht die Ferien-Angebote „MitSprache“ aus. 200 junge Teilnehmende sind beim Angebot des städtischen Amtes für Schule und Weiterbildung in diesem Sommer begeistert dabei. Die kommunikationsstarke Kombination aus Erlebnispädagogik und Sprachtraining bringt den Schülerinnen und Schülern Spaß und ein dickes Plus an Sprachkompetenz.

Außerhalb der Alltagsroutine wird Unverstandenes stressfrei erklärt, Verstandenes weiter vertieft. Geschichten lesen, sie schreiben und präsentieren, eine Fotostory entwickeln, über das Mikrophon rappen, Sprache und Bewegung in kleine Theaterszenen umsetzen – das alles und noch mehr ist „MitSprache“  in überschaubaren Gruppen – natürlich unter Beachtung der Corona-Spielregeln.

In der intensiven Zusammenarbeit mit den „MitSprache“-Lehrkräften stellen sich oft nach kurzer Zeit Fortschritte ein. Das in den Ferien Erlernte gleich zum Schulstart im August anwenden zu können, motiviert die Kinder und Jugendlichen.

Das Erfolgsmodell ist nicht allein auf die Kurszeiten begrenzt. Für seine Internetseiten hat das Amt für Schule und Weiterbildung eigens für „MitSprache“  Online-Angebote eingestellt. Digitale Experimente und virtuelle Reisen um die Welt haben schon in der ersten Ferienhälfte für „Aha“-Momente gesorgt. Weitere Videos werden folgen.

Auch in den Herbstferien legt das Amt für Schule und Weiterbildung ein vielfältiges Programm an „MitSprache“-Kursen auf. Weitere Informationen dazu unter www.stadt-muenster.de/schulamt  oder bei Janine Vogel und Agnieszka Gedack unter  den E-Mail-Adressen VogelJ@stadt-muenster.deGedack@stadt-muenster.de.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads