Ehrenamtskarte öffnete Tür zur Turmstube

320
TMITC - Ads
Die goldglänzende Ehrenamtskarte öffnete die Turmtür zu Martje Saljé (5.v.r.). – Foto: Stadt Münster

Zehn engagierte Frauen und Männer besuchten Martje Saljé auf St. Lamberti

Dabei sein, wenn die Türmerin auf St. Lamberti ins Horn bläst und dabei die Aussicht über Münster genießen: Wovon viele Einwohner und Gäste der Stadt träumen, für zehn ehramtlich engagierte Frauen und Männer wurde das möglich. Die Ehrenamtskarte öffnete ihnen die Tür zum Lambertiturm mit der Turmstube von Martje Saljé. Sie waren sich einig: „Das war etwas ganz Besonderes, da fühlt man sich wirklich wertgeschätzt.“

Wer die Karte hat, kann in Münster Vergünstigungen nutzen und an Sonderaktionen teilnehmen. Darum kümmert sich die Freiwilligenagentur. Rabatte gibt es im Zoo, den Schwimmbädern und vielen weiteren Einrichtungen.

Die Ehrenamtskarte ist ein Dankeschön und Zeichen der Wertschätzung der Stadt für Menschen, die anderen überdurchschnittlich viel Zeit schenken. Sie erhalten die Karte, wenn sie sich mehr als 250 Stunden im Jahr engagieren. Sie gilt auch in vielen anderen Städten in NRW. Information und Anträge in den Bürgerbüros, bei der Freiwilligenagentur und im Internet unter www.ehrenamtskarte-muenster.de

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads