Absage Jugendratswahl 2020

Urnenwahl wegen Corona nicht möglich / Neuer Wahltermin in 2021

26

Die Jugendratswahl sollte vom 24. bis 26. November als Urnenwahl stattfinden. Der Wahlausschuss hat jetzt den Abbruch der Jugendratswahl 2020 beschlossen, weil die vorgesehene Urnenwahl an den weiterführenden Schulen und im zentralen Wahlbüro wegen der Corona-Pandemie nicht möglich ist. Die Wahl des neuen Jugendrates soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2021 nachgeholt werden.

Die Leiterin des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien, Sabine Trockel, dankt den Jugendlichen, für ihr großes Interesse und Engagement: „Es ist toll, dass 80 Kandidatinnen und Kandidaten auf der Wahlliste standen. Wir würden uns freuen, euch alle auch im kommenden Jahr wieder für die Jugendratswahl gewinnen zu können.“

Um junge Menschen aktiv an gesellschaftlichen Prozessen und Entscheidungen zu beteiligen, gibt es seit 2008 den Jugendrat als dauerhaftes Gremium für Kinder und Jugendliche in Münster. Der Jugendrat kann aktiv an kommunalpolitischen Prozessen mitwirken, etwa durch die Teilnahme an den Ausschüssen für Kinder, Jugendliche und Familien, für Schule und Weiterbildung und für Sport. Auch Anregungen an den Rat und die Bezirksvertretungen sind jederzeit möglich.