Vom Siegeszug der Postkarte

267
TMITC - Ads
Foto: Stadt Münster

Wer konnte damals ahnen, welchen Siegeszug die Postkarte als Massenmedium gegen Ende des 19. Jahrhunderts antreten würde. Die kleine „Correspondenzkarte“ hatte viele Vorteile: Sie war billig zu befördern und schnell zuzustellen. Im preußischen Norddeutschen Bund fand sie vor knapp 150 Jahren Verwendung. Mit der Ausstellung „Münster auf alten Postkarten – Vom Domplatz zum Prinzipalmarkt“ zeigt das Stadtmuseum Münster ab dem  28. September über 150 historische Ansichtspostkarten. Darunter ist auch die bisher älteste bekannte Postkarte aus Münster aus dem Jahr 1888 (Foto). Die Präsentation der historischen Originale wird in aufwändige Inszenierungen eingebettet. Eine spannende Zeitreise durch das Münster des Deutschen Kaiserreiches und der Weimarer Republik

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads