Verkehrsüberwachung hat Schulwege im Blick

455
TMITC - Ads

Verstärkte Kontrollen / Gefahren durch Elterntaxis

Mit dem Schulstart der I-Dötze nimmt das städtische Ordnungsamt die Schulwege besonders in den Blick.

„Kinder, die eingeschult werden, aber auch Schülerinnen und Schüler, die von der Grundschule in weiterführende Schulen  wechseln, gehören zu den schwächsten Verkehrsteilnehmern“, so Hendrink Weihermann, der Leiter der Verkehrsüberwachung. Erfahrungsgemäß sei es besonders wichtig, deren Schulwege zu überwachen.

„Viele Eltern bringen ihr Kind im Auto zur Schule.

Da kommt es häufig zu gefährlichen Situationen“, so die Beobachtung der Verkehrsüberwachung.

Dem wolle das Ordnungsamt mit Kontrollen in den kommenden zwei Wochen vorbeugen.

Weihermann: „Wir wollen, dass jedes Kind seinen Weg von zu Hause zum Klassenzimmer und retour wohlbehalten zurücklegen kann.“

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads