Täter beschädigten Einsatzfahrzeug des Ordnungsdienstes

417
TMITC - Ads

In der Nacht zu Sonntag wurde ein Fahrzeug des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD) der Stadt Münster bei einem Einsatz in Angelmodde stark beschädigt. Die Fahrzeugbesatzung berichtet von mehreren mutmaßlichen Tätern, die Gegenstände, unter anderem einen Stuhl, auf das Fahrzeug geworfen haben, nachdem die Besatzung selbst zuvor massiv bedroht worden war. Das Fahrzeug ist bis zum Abschluss der umfangreichen Reparaturen nicht mehr einsatzfähig. Die von den Ordnungskräften alarmierte Polizei schickte mehrere Streifenwagen zur Unterstützung, um die Lage zu beruhigen. Personen kamen nicht zu Schaden.

Auslöser für den Einsatz des KOD war eine Beschwerde über eine Ruhestörung in der Straße Middelkamp. Der KOD rückte aus und ermahnte eine Gruppe von mehreren Personen vor dem Wohngebäude, sich ruhiger zu verhalten und die Musik auszuschalten. Zunächst mit Erfolg, bis der KOD aufgrund einer weiteren Beschwerde ein zweites Mal ausrücken musste. Bei einer erneuten Ansprache verhielten die Feiernden sich äußerst aggressiv. Sie sprachen Bedrohungen und Beleidigungen gegen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes aus. Einer der Täter schlug eine Fensterscheibe des Einsatzfahrzeuges ein, woraufhin die KOD-Mitarbeiter sich zurückzogen und die Polizei alarmierten.

Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer: „Ich bedanke mich bei den Einsatzkräften für das umsichtige Handeln sowie bei der Polizei für die Unterstützung. Wir können froh sein, dass keine Menschen verletzt worden sind. Eine derartige Eskalation und Aggression gegenüber Mitarbeitern der Stadt, die sich jeden Tag für das Allgemeinwohl einsetzen, ist nicht hinnehmbar. Die Stadt Münster wird umfangreiche strafrechtliche Maßnahmen gegen die Täter auf den Weg bringen.“

Rückfragen: Stadt Münster, Thomas Reisener

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads