Schaufenster Stadtgeschichte“: Polizist Bubi regelt den Verkehr

379
TMITC - Ads
Dieses Foto und viele weitere finden sich im Jahrbuch „Münster 1964“. Foto: Stadtmuseum Münster, Sammlung Hänscheid

Das „Schaufenster Stadtgeschichte“ des Stadtmuseums erinnert in dieser Woche in seiner Auslage an die 1960er Jahre, als noch Autos über den Prinzipalmarkt fuhren und ein Polizist die enge Zufahrt zum Domplatz regelte.

An der Verbindung zwischen Prinzipalmarkt und Domplatz waren laut Zeitungsberichten die beliebtesten Ordnungshüter Münsters zu finden.

So auch Polizeimeister Karl-Heinz Gieseler, den der Volksmund Bubi nannte. Mit seinem langen weißen Mantel, weißer Mütze und weißen Handschuhen war er nicht zu übersehen.

Jedes Jahr am 24. Dezember stapelten sich an dieser Kreuzung die Geschenke, die dankbare Autofahrer den Polizisten zu Weihnachten als besondere Aufmerksamkeit für ihre Dienste überreichten.

TMITC - Ads