Neues Wohngebiet in Albachten

561
TMITC - Ads

Pläne liegen ab 2. Juni aus / Einsicht in Unterlagen nur nach telefonischer Terminvereinbarung

Für das neue große Wohngebiet im Osten von Albachten hat die Stadt jetzt den Entwurf des Bebauungsplans erarbeitet. In dem Gebiet südlich der Weseler Straße, östlich der Straße Hohe Geist sollen rund 470 Wohneinheiten entstehen, davon zwei Drittel in Mehrfamilienhäusern und ein Drittel in Einfamilienhäusern. Außerdem sind eine Grundschule, Kindertageseinrichtungen, Spiel- und Sportflächen sowie ein optionaler Standort für eine Feuerwache geplant. Im Nordosten des Plangebietes sind ein Bereich für die Verlagerung des Festplatzes sowie eine Kleingartenanlage vorgesehen. Hier ist zudem eine ökologische Verbesserung und Verlegung des Kannenbachs auf einer Länge von ca. 220 Metern geplant.

Voraussetzung für den Bebauungsplan ist auch eine Änderung des zugrunde liegenden Flächennutzungsplans. Die Entwürfe des geänderten Flächennutzungsplans und des Bebauungsplans Nr. 572 „Albachten – Südlich Weseler Straße / Östlich Hohe Geist“ können  ab Dienstag, 2. Juni, bis einschließlich Freitag, 17. Juli, in der Glashalle im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, eingesehen werden (Öffnungszeiten: Mo-Mi 8-16 Uhr, Do 8-18 Uhr, Fr 8-13 Uhr). Offengelegt werden die Pläne mit ihren Begründungen sowie zusätzliche umweltbezogene Gutachten und Unterlagen.

Zum Schutz gegen eine weitere Ausbreitung des Corona-Virus ist eine Einsichtnahme in die Pläne im Stadthaus 3 nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich (Tel. 02 51 / 4 92/61 95). Der Zeitraum der Offenlegung wird von den sonst üblichen 30 Tagen auf 46 Tage ausgeweitet. In dieser Zeit stehen sämtliche Unterlagen auch im Stadtportal unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung zur Verfügung. Stellungnahmen zur Planung können bis zum 17. Juli abgegeben werden, auch über ein Online-Formular.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads