Neues Gewächshaus im Campus-Garten

268
TMITC - Ads
Ein beeindruckendes Gewächshaus ist im Gemeinschaftsgarten auf dem Leonardo-Campus entstanden. Der mit dem Umweltpreis der Stadt Münster ausgezeichnete Verein Grüne Beete hat das Preisgeld in den Bau gesteckt.
Foto: Stadt Münster

Verein Grüne Beete lädt zum gemeinsamen Gärtnern ein / Preisgeld gut angelegt

1000 Euro Preisgeld erhielt der Verein Grüne Beete, als er im November mit dem Umweltpreis der Stadt Münster ausgezeichnet wurde. Das Geld investierten die Vereinsmitglieder in ein großes Gewächshaus für den Gemeinschaftsgarten auf dem Leonardo-Campus. Gemeinsam mit Studierenden des Fachbereichs Architektur wurde das Gewächshaus geplant und gebaut. „Tomaten und Gurken gedeihen dort ganz prächtig. Und außerdem haben wir nun die Möglichkeit, Pflanzen vorzuziehen“, berichtet Vereinsvorsitzende Wiebke Weltring.

Dass das Preisgeld gut angelegt ist, davon überzeugte sich Nachhaltigkeitsdezernent Matthias Peck bei einem Besuch auf dem Gelände. Sein Fazit: „Der Gemeinschaftsgarten ist vielmehr als nur ein Ort gemeinsamen Gärtnerns: Er hat sich zu einem beliebten Treffpunkt für Studierende, Berufstätige, Schülerinnen und Schüler sowie Rentnerinnen und Rentner entwickelt, die  zusammen arbeiten und voneinander lernen möchten.“ In der kleinen Outdoor-Küche – eine Projektarbeit zweier Architekturstudenten – kann das Gemüse bei Bedarf nach der Ernte direkt verarbeitet werden – gemeinsames Essen inklusive. Für Brot und Pizza steht ein Lehmofen zur Verfügung, den Honig für die Süßspeisen liefern die vereinseigenen Bienenvölker.

Der Gemeinschaftsgarten Grüne Beete ist aus einem studentischen Projekt am FH-Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management entstanden. Wer Lust hat mitzugärtnern, kann sich per Mail unter gruenebeete@posteo.de melden. Gärtnerische Kenntnisse müssen nicht vorhanden sein, Spaß am gemeinsamen Gestalten ist dagegen unbedingte Voraussetzung.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads