Gute Ideen für digitale Stadtentwicklung

333
TMITC - Ads
Beispielfoto

Münsteraner sind gefragt / Open-Data-Ideen-Marathon

Am 27. und 28. September trifft sich die Tech-Szene in Münster beim dritten „MünsterHack“, um gemeinsam Ideen und Prototypen zu entwickeln, die die Stadt noch lebenswerter machen.

Um das kreative Potenzial der Münsteraner einzubeziehen, geht dem Hackathon ein Open-Data-Ideen-Marathon voraus: Dabei sammelt Münsters kommunaler IT-Dienstleister citeq bis zum 8. September Ideen der Münsteranerinnen und Münsteraner für die digitale Stadtentwicklung. Die Ideen sollen einen Pool bilden, aus dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des „MünsterHack“ schöpfen können.

Beispiele für erfolgreiche Umsetzungen aus den letzten Jahren sind: Ein Verleihsystem für private Fahrräder, ein Sprachassistent für Abfahrtszeiten von Bussen und eine Tonne mit Sensorik für die Gewässeranalyse im Aasee. Die Initiatoren des „MünsterHack“ und die citeq freuen sich über jeden eingereichten Vorschlag. Im Internet steht ab sofort ein entsprechendes Formular bereit unter https://www.stadt-muenster.de/open-data/ideen-marathon.html

TMITC - Ads