Coronavirus: Neunter Todesfall in Münster

418
TMITC - Ads

521 Patienten sind wieder genesen / 81 Personen aktuell infiziert

Beispielfoto

In der Nacht zu Montag ist ein weiterer mit dem Coronavirus infizierter Patient in einem münsterschen Krankenhaus verstorben. Der 79-jährige Münsteraner hatte Vorerkrankungen. Oberbürgermeister Markus Lewe zeigte sich betroffen und sprach den Angehörigen des Verstorbenen sein Beileid aus.

Derweil ist die Zahl der seit Ende Februar labordiagnostisch bestätigten Corona-Fälle im Stadtgebiet auf 611 gestiegen. Davon sind 521 Patienten (Stand: 20.4.) wieder genesen, neun mit dem Virus infizierte Personen sind gestorben. Damit gelten aktuell 81 Münsteranerinnen und Münsteraner als infiziert.

Die Krankenhäuser behandeln zurzeit 34 Corona-Patienten, davon 18 auf Intensivstationen. Aktuell müssen 12 Corona-Patienten beatmet werden. Am 20.4. um 15 Uhr waren auf den Intensivstationen der Stadt 75 Betten frei.

Am Vortag nahm der kommunale Ordnungsdienst in Münster 117 Kontrollen vor: Bei diesen Kontrollen wurden 54 Verstöße gegen die neuen Anti-Corona-Vorgaben festgestellt.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads