Corona: Zehnter Todesfall in Münster

415
TMITC - Ads

545 Patienten sind wieder genesen / Kommunaler Ordnungsdienst stellt 176 Verstöße fest

Beispielfoto

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat es einen zehnten Todesfall in der Stadt Münster gegeben. Ein vorerkrankter Mann ist am Dienstagabend im Alter von 79 Jahren im Krankenhaus verstorben.

Derweil ist die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Corona-Fälle im Stadtgebiet auf 615 gestiegen. Davon sind 545 Patienten (Stand: 22.4.) wieder genesen. Somit gelten aktuell 60 Münsteranerinnen und Münsteraner als infiziert.

Die Krankenhäuser behandeln zurzeit 34 Corona-Patienten, davon 17 auf Intensivstationen. Aktuell müssen 13 Corona-Patienten beatmet werden. Am 22.4. um 15 Uhr waren auf den Intensivstationen der Stadt 56 Betten frei.

Am Vortag nahm der kommunale Ordnungsdienst in Münster 237 Kontrollen vor, dabei wurden 176 Verstöße gegen die neuen Anti-Corona-Vorgaben festgestellt.

Foto: Stadt Münster

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads