Aktive Naturschutzarbeit bei der Stadt

396
TMITC - Ads
Beispielfoto

Zwei Plätze für das Freiwillige Ökologische Jahr / Bewerbungen bis 30. März

Seit über zehn Jahren bietet das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit zwei jungen Menschen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im aktiven Umweltschutz abzuleisten. Die FÖJler erwartet dabei ein vielfältiges Aufgabenfeld: Sie sind in der praktischen Naturschutzarbeit aktiv, unterstützen die Kolleginnen und Kollegen bei den jahreszeitlichen Arbeiten, helfen mit bei der Organisation und Durchführung öffentlicher Umweltveranstaltungen und begleiten die bürgerschaftliche Kampagne „Münster bekennt Farbe“.

Zum 1. August besetzt das Umweltamt zwei FÖJ-Stellen neu. Wer zwischen 16 und 26 alt ist, gerne eigenverantwortlich arbeitet und vielleicht sogar Erfahrungen im Umwelt- und Naturschutz mitbringt, sollte sich möglichst umgehend bewerben, Bewerbungsschluss ist der 30. März. Die offizielle Bewerbung läuft über das Online-Portal des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (www.lwl-foej-bewerbung.de). Konkrete Fragen zum Freiwilligen Ökologischen Jahr beim Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit beantworten Uschi Sander (Tel. 02 51/4 92-67 61, E-Mail: Sander@stadt-muenster.de) und Wolfram Goldbeck (Tel. 02 51/4 92-67 62, E-Mail: Goldbeck@stadt-muenster.de).

Das Freiwillige Ökologische Jahr wird von der Zentralen Vergabestelle für Studienplätze als Wartezeit anerkannt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, sich in verschiedenen Seminaren fortzubilden.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads