Schwerpunktkontrolle für mehr Sicherheit von Radfahrern

240
TMITC - Ads
Symbolfoto

Polizisten kontrollierten Mittwoch (12.6., 10 bis 12 Uhr) schwerpunktmäßig im Bereich der Promenade, der Hammer Straße und der Friedrich-Ebert-Straße Fahrrad- und Autofahrer.

Die Beamten stoppten und ahndeten in zwei Stunden insgesamt 20 Radfahrer und neun Autofahrer. Neun Radler nutzten ihr Mobiltelefon, drei fuhren bei Rot und acht waren auf der falschen Seite oder entgegen der Einbahnstraße unterwegs.

Drei Autofahrer hatten während der Fahrt ein Handy in der Hand und zwei machten Fehler beim Abbiegen. Darüber hinaus war ein Fahrzeugführer nicht angeschnallt und dreimal war die Ladung, unter anderem ein Hund im Auto und Fahrräder auf einem Anhänger, ungesichert.

Quelle: Polizei Münster

TMITC - Ads