Nächtlicher Polizeieinsatz in Gelsenkirchen

543
TMITC - Ads

Das Polizeipräsidium Münster hat in der Nacht zu Montag einen Einsatz aus Gelsenkirchen übernommen.

Hintergrund sind Beziehungsstreitigkeiten zwischen getrennt lebenden Ehepartnern.

Der 47-jährige Tatverdächtige hatte seinen achtjährigen Sohn nach einem Besuch am Sonntag nicht zur Mutter zurückgebracht.

Der Mann mit deutsch-serbischer Staatsangehörigkeit nahm Kontakt zur Mutter auf und drohte ihr mit dem Tod.

Zeitgleich kündigte er an, auch dem Jungen Schaden zuzufügen.

Es gab Hinweise darauf, dass sich der 47-Jährige zusammen mit dem Kind in seiner Wohnung in Gelsenkirchen aufhält.

Spezialkräfte der Polizei verhandelten mit dem Vater per Telefon.

Der Mann zeigte sich kooperativ und stellte sich den Einsatzkräften gegen 06:45 h ohne Widerstand zu leisten.

Der Sohn wurde wohlbehalten in der Wohnung des Vaters angetroffen.

Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizei Münster

TMITC - Ads