Betrunken auf dem E-Scooter unterwegs

168
TMITC - Ads
Symbolfoto

Zwei junge Leute nutzten am Mittwochabend (2.10., 23:15 Uhr) einen E-Scooter um vom Festgelände am Albersloher Weg in die münstersche Innenstadt zu kommen. Die beiden 21 und 28 Jahre alten Oktoberfestbesucher fuhren gemeinsam auf dem Roller in verkehrter Richtung auf dem Radweg. Hier kollidierten sie mit einem entgegenkommenden Radfahrer, der in Richtung Gremmendorf unterwegs war.

Der 19-jährige Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei. Es entstand geringer Sachschaden an den Fahrzeugen. Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten den Alkoholgeruch beim 21-jährigen Fahrer des E-Scooters. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab den Wert von 1,1 Promille, die Entnahme einer Blutprobe war die Folge dieses Ergebnisses.

E-Scooter sind keine Spielzeuge, sondern im rechtlichen Sinne Kraftfahrzeuge. Der Rollerfahren muss sich daher wegen eines Verkehrsunfalls unter Trunkenheit in einem Strafverfahren verantworten.

Quelle: Polizei Münster

TMITC - Ads