Auto überschlägt sich – 33-Jähriger nach Alkoholunfall schwer verletzt

172
TMITC - Ads
Foto: Polizei Münster

Ein 33-Jähriger ohne Führerschein verletzte sich am Freitag (22.11., 3.30 Uhr) an der Wiedaustraße schwer, nachdem er sich mit seinem Opel überschlagen hatte.

Der Münsteraner war in Richtung Hiltrup unterwegs und stieß im Kurvenverlauf aus ungeklärter Ursache gegen die rechte Schutzplanke. Der Wagen prallte ab, rutschte linksseitig in den Graben, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Rettungskräfte brachten den 33-Jährigen in ein Krankenhaus. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,88 Promille. Augenscheinlich hatte der Münsteraner auch Drogen genommen. Ihm wurden zwei Blutproben entnommen. Erst Ermittlungen ergaben, dass der Münsteraner seit mehr als neun Jahren keinen Führerschein mehr hat.

Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

TMITC - Ads