Stadtverwaltung bittet um Verzicht auf persönliche Gespräche

469
TMITC - Ads

OB Lewe: „Wir müssen auch in Amtsgebäuden Menschenansammlungen vermeiden“

Beispielfoto

Oberbürgermeister Markus Lewe bittet die Bürgerinnen und Bürger von Münster, von persönlichen Besuchen der Ämter und Behörden vorübergehend abzusehen. „Wir wollen die Corona-Pandemie eindämmen. Dafür müssen wir Menschenansammlungen möglichst vermeiden. Das gilt auch in Amtsgebäuden“, begründet Lewe die Maßnahme. Zudem gelte  es, die Handlungsfähigkeit zentraler städtischer Einrichtungen zu gewährleisten.

Die Stadtverwaltung trifft  personelle und technische Vorkehrungen, um den Bürgerinnen und Bürgern in dringenden Fällen die Kontaktaufnahme per Telefon oder per  Email zu erleichtern. Persönliche Besuche sind nur noch in zwingend erforderlichen Angelegenheiten und nach telefonischer Absprache mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorgesehen. Auch müssen bestehende Termine zum Teil verschoben werden. Betroffene Bürger werden benachrichtigt.

Hier die Kontaktdaten ausgewählter städtischer  Einrichtungen:

Bürgerbüro Mitte: Telefonischer Kontakt: 02 51-4 92-33 33                                                           E-Mail: buergerbuero-mitte@stadt-muenster.de

Zulassungsstelle: Telefonischer Kontakt: 02 51-4 92-35 11                                                             E-Mail: kfz-zulassungsstelle@stadt-muenster.de

Ausländerbehörde: Telefonischer Kontakt:  02 51-4 92-36 36                                                           E-Mail auslaenderamt@stadt-muenster.de

Jobcenter: Telefonischer Kontakt: 02 51-4 92-92 92                                                                       E-Mail: jobcenter@stadt-muenster.de

Sozialamt: Telefonischer Kontakt: 02 51-4 92-55 60                                                                       E-Mail: sozialamt@stadt-muenster.de

 

Die Stadt wird diese Liste in den kommenden Tagen situationsangepasst ergänzen.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads