Klimafreundlichere Flüge finden und kompetente Kaufentscheidung treffen

87

Ab sofort können User*innen über idealos Flugvergleichsportal Flüge nach ihrem CO2-Ausstoß vergleichen und somit klimabewusster reisen. Dafür kooperiert die idealo internet GmbH mit seinem vielfach ausgezeichneten Flugpreisvergleich (flug.idealo.de) mit der Klimaschutzorganisation atmosfair.

Klimabewusste Kaufentscheidungen treffen

idealo möchte mit dieser Kooperation ein nachhaltigeres Konsum- und Reiseverhalten fördern, indem erstmalig Informationen über die CO2-Emissionen im unmittelbaren Umfeld der Buchung transparent sichtbar gemacht werden. Dank der Integration von atmosfair können idealo Nutzer*innen auf flug.idealo.de bei der Suche nach einer passenden Flugverbindung neben dem günstigsten Preis auch die CO2-Effizienz des jeweiligen Fluges auf einen Blick erkennen und vergleichen. So können sie sich für den Flug entscheiden, der für die gewünschte Route im Vergleich geringere Emissionen aufweist.

Albrecht von Sonntag, Gründer und Geschäftsführer von idealo: „Endlich können Reisende auch die CO2-Effizienz bei ihrer Entscheidung für einen Flug berücksichtigen. In Zeiten des Klimawandels können der günstigste Preis oder der größte Komfort nicht mehr die einzigen Entscheidungskriterien sein.“

Beim Fliegen den ökologischen Fußabdruck kompensieren

Darüber hinaus haben Nutzer*innen die Möglichkeit, bei ihrer Buchung die Treibhausgase ihrer Flugreise zu kompensieren. Auf Basis der errechneten Emissionen können sie einen Klimaschutzbeitrag an die gemeinnützige Organisation atmosfair spenden, mit dem die CO2-Emissionen des gebuchten Fluges durch Klimaschutzprojekte wieder eingespart werden.

Eine Partnerschaft für klimabewusstes Reisen

Seit 2013 arbeitet idealo daran, den eigenen CO2-Fußabdruck kontinuierlich zu reduzieren. Im Flugpreisvergleich zeigt das Unternehmen seit vielen Jahren bei Kurzstreckenflügen unaufgefordert als Alternative die Möglichkeit, klimafreundlich mit der Bahn zu reisen. Rund 16 Prozent der Kunden auf flug.idealo.de entscheiden sich anschließend bei innerdeutschen Strecken für die Bahnalternative.

Die Kooperation mit atmosfair ist eine Weiterführung der Mission, Verbraucher*innen dabei zu unterstützen, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Ihre langjährige Expertise im Bereich Klimaschutz macht atmosfair zum idealen Kooperationspartner. „Durch die Zusammenarbeit mit idealo sind unsere CO2-Flugberechnungen erstmals auf einer Meta-Flugsuche verfügbar. Je mehr Kund*innen sich dadurch für CO2-ärmere Flüge entscheiden, desto größer ist der Anreiz für die Fluggesellschaften, klimaschonend zu investieren“, so Dr. Dietrich Brockhagen, Gründer und Geschäftsführer von atmosfair.

Weitere Informationen zur Kooperation und zum CO2-Footprint-Filter finden Sie hier

Quelle: idealo