Krisenstabsleiter mahnt zu Corona-Disziplin

122

Einerseits freuen sich viele Münsteraner über die aktuellen Lockerungen beim Corona-Schutz, denn in viele Lebensbereichen kehrt ein Stück Normalität zurück.

Beispielfoto

Andererseits müssen Kommunen in direkter Nachbarschaft zu Münster aufgrund plötzlich stark steigender Infektionszahlen ihre Schutzmaßnahmen unverändert drastisch beibehalten und neue Maßnahmen durchführen.

Vor diesem Hintergrund warnt Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer eindringlich:

„Dank der großen Disziplin der Münsteranerinnen und Münsteraner beim Einhalten der Hygiene- und Kontaktvorschriften in den vergangenen Wochen nimmt das Infektionsgeschehen bei uns derzeit einen günstigen Verlauf. Aber wenn unsere Disziplin nachlässt, haben wir schnell wieder ein größeres Problem.“

Die Stadt Münster sei bei einem Szenario mit stark steigenden Infektionszahlen gezwungen, Lockerungen wieder zurücknehmen zu müssen.

Heuer warnt daher:

„Wir sehen leider an einigen Stellen, zum Beispiel am Samstag auf dem Wochenmarkt, dass eine zunehmende Zahl an Menschen es etwa mit dem Mund-Nasen-Schutz schon nicht mehr so genau nimmt. Ich bitte dringend um Beachtung der Hygieneregeln, das schützt vor allem die Risikogruppen vor Infektion und ermöglicht uns weitere Lockerungen an anderer Stelle.“

Rückfragen: Stadt Münster, Thomas Reisener

Quelle: Stadt Münster