Kostbare Neuzugänge dank Förderverein

368
TMITC - Ads

Aldegrever-Gemälde und Trinkpokal bereichern Stadtmuseums-Sammlung

Meist wird diese Arbeit im Verborgenen geleistet: Das Sammeln ist die wichtigste Aufgabe in einem Museum – im Falle des Stadtmuseums betrifft es gleich das kulturelle Erbe Münsters. Dabei weiß das Haus an der Salzstraße mit dem Förderverein einen verlässlichen Partner an seiner Seite.

Dem Vorstand übermittelte Museumsdirektorin Dr. Barbara Rommé ihren Dank für mehr als 40 Jahre Engagement  – der Förderverein unterstützt bei der Museumsausstattung und hilft bei Neuerwerbungen. Darunter sind wertvolle Schätze wie der Museumsblog  (http://blog.stadtmuseum-muenster.de) zeigt.

Das Bildnis des Heiligen Josef – datiert um 1535 – aus der Hand von Heinrich Aldegrever ist so eine Kostbarkeit. Der Kupferstecher und Maler gehörte zu den bedeutendsten Künstlern des 16. Jahrhunderts. Auch der Pokal des Fürstbischofs Friedrich Christian von Plettenberg ist ein bemerkenswerter Neuzugang. Das Gefäß ist ein seltenes Beispiel für die so genannten Gesundheitsgläser dieses Landesherrn:  Die Trinkgläser  wurde bei Festlichkeiten auf das Wohl des Fürstbischofs erhoben.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads