Historische Themen – für Klassen aufbereitet

294
TMITC - Ads
Auch die Haltung und das Handeln von Kardinal von Galen ist Thema der Fortbildung „Münster im Nationalsozialismus“. Foto: Stadt Münster.

Fortbildungen für Lehrkräfte im Stadtmuseum

Münsters Anfänge als Klostersiedlung oder die Stadt in den dunklen Jahren des Nationalsozialismus – ausgewählte historische Themen lassen sich Kindern und Jugendlichen im Stadtmuseum besonders anschaulich vermitteln.

An Lehrkräfte von Grundschulen richtet sich am Donnerstag, 26. September, die Fortbildung zur Entstehung der Stadt. Die Pädagogen begeben sich auf die Spuren der ersten Bewohner, erleben die Entwicklung Münsters zur reichen Handels- und Hansestadt und spüren dem Leben in den mittelalterlichen Gassen nach.

Eine Fortbildung für die Sekundarstufe 1 bietet das Museum am Mittwoch, 25. September, an. Dann geht es um Themenschwerpunkte der Nazi-Diktatur. Am Beispiel der Stadt Münster erfahren die Pädagogen, wie sie während eines Museumsbesuchs mit den Schülerinnen und Schülern Unterrichtsinhalte vertiefen können. Die Exponate, der Multimedia-Guide und Begleitmaterialien machen Geschichte lebendig. Im Mittelpunkt stehen die Verfolgung und Deportation jüdischer Mitbürger, das zerbombte Münster, die Folgen des Krieges im Alltag und das Wirken des Kardinals von Galen.

Beide Fortbildungen finden zwischen 15 und 17 Uhr statt. Um Anmeldung unter der Mail-Adresse schiel@stadt-muenster.de. wird bis zum 20. September gebeten. Informationen auch unter (02 51) 4 92 45 15.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads