„Internationaler Tag der Pflegenden“: Senioren Ratgeber würdigt mit „Woche der Pflege“ das große Engagement

455
TMITC - Ads

Am 12. Mai ist der „Internationale Tag der Pflegenden“, und Florence Nightingales Geburtstag jährt sich zum 200. Mal. Deutschlands großes Seniorenmagazin Senioren Ratgeber nimmt das Jubiläum der Pflegepionierin zum Anlass, eine „Woche der Pflege“ auszurufen, weil nicht nur in der Corona-Zeit über dieses wichtige Thema gesprochen werden sollte.

Pflegende leisten Großartiges für die Gesellschaft

Chefredakteurin Claudia Röttger: „Alle, die sich in der Pflege engagieren, professionell oder ehrenamtlich zuhause, verdienen mehr Applaus und Anerkennung. Traditionell werden am 12. Mai die Profis in der Pflegebranche gewürdigt. Wir erweitern diesen Kreis noch um pflegende Angehörige, die mit der Zeit ebenfalls großes Erfahrungswissenansammeln. Denn ohne dieses Engagement würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren.“

Spannender Mix aus Erfahrungsberichten und Interviews

Der Senioren Ratgeber gestaltet die „Woche der Pflege“ mit einem spannenden Mix aus Interviews, Geschichten und Erfahrungsberichten. Jeden Tag – von Montag, 11.5., bis Freitag, 15.5. – informiert der Senioren Ratgeber auf seinem Online-Portal www.senioren-ratgeber.de sowie im täglichen Newsletter und auf Facebook über die Bedeutung der Pflege in unserer Gesellschaft, wie der Alltag von Pflegenden aussieht, welche Unterstützung sie sich wünschen und was sich in Zukunft bei der Pflege ändern soll. Claudia Röttger: „Wir reden mit Pflegeprofis sowie jungen Leuten, die den Beruf erst erlernen, und Menschen, die sich zuhauseum ihre Eltern, ihren Partner oder ihr Kind kümmern. Damit möchten wir das breite Spektrum der Pflegenden zeigen und die Aufmerksamkeit darauf lenken, was all diese Menschen tagtäglich leisten.“

Senioren Ratgeber würdigt mit „Woche der Pflege“ das große Engagement der Pflegeprofis sowie der pflegenden Angehörigen / Screenshot von www.senioren-ratgeber.de.

Quelle: Wort und Bild Verlag

TMITC - Ads