Verkehrszeichen umgefahren – 41-Jähriger pustet 2,08 Promille

19

Ein 41-jähriger Autofahrer pustete am Freitagabend 2,08 Promille, nachdem er zuvor mit seinem Pkw an der Kreuzung Hammer Straße/ Am Berg Fidel ein Verkehrszeichen umgefahren hatte.

Der Münsteraner war bei Regen und Dunkelheit auf die Verkehrsinsel gefahren. Anschließend kollidierte sein Auto dort mit dem Schild und verkeilte sich.

Zeugen beobachteten den Unfall und riefen die Polizei. Bei der Unfallaufnahme rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft.

Die Polizisten nahmen den 41-Jährigen mit zur Wache. Dort musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet eine Strafanzeige.