Polizei Münster übernimmt Ermittlungen zu einem Schusswaffengebrauch eines Polizeibeamten

268
Foto: hna.de

Im Rahmen eines Polizeieinsatzes am Samstag, den 11.01.2020, in Bielefeld machte ein Beamter in einem Mehrfamilienhaus von seiner Schusswaffe Gebrauch, als sich ihm ein mutmaßlich bewaffneter Randalierer näherte.

Gegen 02:40 Uhr ging ein Anruf bei der Leitstelle Bielefeld ein, dass ein mit einem Messer bewaffneter Mann in einem Mehrfamilienhaus am Marderweg randalierte. Die alarmierten Beamten trafen den Mann im Treppenhaus an. Aus noch näher aufzuklärenden Gründen kam es zur Abgabe eines Schusses durch einen Polizeibeamten. Der Schuss traf den Mann ins Bein .

Aus Gründen der Neutralität übernimmt das Polizeipräsidium Münster die Ermittlungen.

Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Bielefeld.

Quelle: Polizei Münster