Durchsuchungen nach illegalem Viertel-Meilen-Rennen

Polizei stellt Beweismittel und getunten VW Scirocco im Kreis Steinfurt sicher

89

Nachtrag zur Mitteilung: Polizei stoppt illegales Viertel-Meilen-Rennen

Am 18. Dezember 2020 stoppte die Polizei ein illegales, sogenanntes „Viertel-Meilen-Rennen“ in Münster und stellte die für Autorennen getunten und hochmotorisierten Sportwagen von zwei beteiligten Fahrern sicher. Hierbei handelte es sich um einen Nissan 350Z und einen Honda Civic TypR. Auch die Führerscheine der beiden 29 und 35 Jahre alten Männer aus Münster behielten die Polizisten ein.

Intensive Ermittlungen in den vergangenen Wochen führten nun zu einem weiteren 26-jährigen Beschuldigten. Der Mann aus dem Kreis Steinfurt wird dringend verdächtigt, auch an dem illegalen Kraftfahrzeugrennen Ende Dezember teilgenommen zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ ein Richter Beschlüsse zur Durchsuchung der Wohnungen der drei Beschuldigten, die heute (15.1., 06:00 Uhr) vollstreckt wurden. Im Kreis Steinfurt stellten die Beamten den VW Scirocco des 26-Jährigen samt Schlüssel und Papieren sicher. Bei den 29 und 35 Jahre alten Beschuldigten aus Münster nahmen sie Fahrzeugpapiere und Schlüssel der bereits im Dezember sichergestellten Autos mit. Bei dem Einsatz in Münster waren auch Kräfte der Spezialeinheiten eingebunden.

Die Ermittlungen dauern an.