Betrunkener Radler fällt gegen geparktes Auto

236
TMITC - Ads
Beispielfoto

Polizisten stoppten am Sonntagnachmittag (01.09.) an der Friedrich-Ebert-Straße einen betrunkenen 55-Jährigen, der mit seinem Fahrrad unterwegs war.

Der Mann fiel den Beamten auf, da er entgegen der Fahrtrichtung den Radweg entlang fuhr. Zusätzlich hielt der Radler sein Handy in der Hand. Auf die Bitte, anzuhalten, reagierte er nicht. Erst als einer der Beamten ihn festhielt, stoppte er, verlor das Gleichgewicht und stürzte gegen einen geparkten VW. In der Atemluft des 55-Jährigen rochen die Polizisten sofort Alkohol. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,66 Promille. Auf der Wache musste der Mann außerdem eine Blutprobe abgeben. Da der 55-Jährige keine eindeutigen Angaben über die Herkunft des Rades machen konnte, stellten die Beamten dieses sicher. An dem VW entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Quelle: Polizei Münster

TMITC - Ads