Alkoholisierter Lkw-Fahrer fällt in Sekundenschlaf

326
TMITC - Ads
Beispielfoto

Am Montagmorgen (12.08., 7:45 Uhr) verursachte der alkoholisierte Fahrer eines Lkws auf der Autobahn 1 bei Ascheberg einen Unfall.

Der 36-Jährige war mit seinem Gefährt auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Bremen unterwegs. Plötzlich verlor er die Kontrolle über den Lkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke.

Ein Alkoholtest zeigte einen Wert von 0,92 Promille. Der Fahrer äußerte gegenüber den eingesetzten Beamten zudem, kurz eingeschlafen zu sein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Polizisten nahmen dem Mann den Führerschein ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.560 Euro. Während der Unfallaufnahme staute sich der Vekehr auf eine Länge von bis zu vier Kilometern.

Quelle: Polizei Münster

TMITC - Ads