Einkauf regional und ohne Plastik

400
TMITC - Ads
Beispielfoto

Wer nachhaltig einkaufen möchte, sollte zu Lebensmitteln aus der Region greifen. Sie leisten durch kurze Transportwege einen Beitrag zum Klimaschutz, zeichnen sich durch Frische aus und tragen zur Wertschöpfung in der Region bei. Münster hat zahlreiche Hofläden, Bioläden, Wochenmärkte und den ökologischen Bauernmarkt auf dem Domplatz. Vieles wird unverpackt angeboten, das macht den plastikfreien Einkauf leichter. Am Montag, 7. Oktober, berät die städtische Umweltberaterin Beate Böckenholt (CityShop, Salzstraße 21, Tel. 02 51/ 492-6767) zwischen 13 und 18 Uhr zum regionalen Einkauf und hält zahlreiche Informationen wie den Saisonkalender im Pocket-Format, Tipps und Adressen für die Umsetzung im Alltag bereit. Die Vorteile führt auch die Ausstellung „Regional ist nicht egal“ vor Augen. Zur Beratung gibt es einen Stoffbeutel für den verpackungsfreien Einkauf von Obst und Gemüse gratis.

Quelle: Stadt Münster

TMITC - Ads