Kleinanzeigen Münster

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, einem schwer- und einem leichtverletzten Fahrzeugführer

Foto: Symbolbild

Am Samstag, den 11.05.2019, gegen 20.28 Uhr, befahren ein 21-jähriger Gelsenkirchener und ein 54-jähriger Marler mit ihren Fahrzeugen in genannter Reihenfolge an der Anschlussstelle Essen-Gladbeck den Zubringer zur BAB A2 in Fahrtrichtung Oberhausen. Im Fahrzeug des 21-jährigen befindet sich noch eine 22-jährige Beifahrerin. In Höhe des kombinierten Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifens zwischen den Anschlussstellen Essen-Gladbeck und Gladbeck-Ellinghorst kommt es zu einer seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge, wobei sich das Fahrzeug des 54-jährigen bereits auf dem rechten Fahrstreifen der Hauptfahrbahn der BAB A2 befindet. Infolge des seitlichen Zusammenpralls gerät der 54-jährige mit seinem PKW nach links auf den mittleren Fahrstreifen, wo er ebenfalls seitlich mit dem dort befindlichen Fahrzeug eines 29-jährigen Herteners kollidiert. Dieses Fahrzeug wird bei dem Zusammenstoß so unglücklich getroffen, dass es nach links abgelenkt wird und mit der Fahrzeugfront in die Mittelschutzplanke einschlägt. Das Fahrzeug bleibt nach diesem Aufprall entgegen der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen der BAB A2 in Fahrtrichtung Oberhausen stehen. Die übrigen beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge können von ihren Fahrzeugführern noch an den rechten Fahrbahnrand gelenkt werden. Bei dem Unfall verletzt sich der 29-jährige schwer. Er wird mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verbleibt. Der 21-jährige wird bei dem Unfall leicht verletzt, seine 22-jährige Beifahrerin und der 54-jährige bleiben unverletzt. Es entsteht ein Gesamtsachschaden von ca. 20.000 Euro. Die Fahrzeuge des 29-jährigen und des 54-jährigen müssen von einem Abschleppunternehmen von der BAB entfernt werden. Während der Unfallaufnahme, Versorgung und Bergung des Verletzten und des Abtransportes der Unfallfahrzeuge bleibt die Richtungsfahrbahn der BAB A2 in Richtung Oberhausen für ca. 105 min. (eindreiviertel Stunden) gesperrt. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Essen-Gladbeck von der BAB abgeleitet. Die zwischen Unfallstelle und Anschlussstelle Essen-Gladbeck aufgelaufenen ca. 40 Fahrzeuge werden nach Bergung des Verletzten nach ca. 30 min. an der Unfallstelle vorbei geführt. Die Anschlussstelle Essen-Gladbeck zur Auffahrt auf die BAB A2 in Richtung Oberhausen wird für ca. 75 min (eineinviertel Stunde) gesperrt.

Quelle: Polizei Münster

Teilen in Sozialen Netzwerken

×

Hallo,

Sie haben eine Frage oder ein Anliegen ?

Starten Sie den Chat mit uns

×