Auffahrunfall auf A43 bei Senden – 21-Jährige schwer verletzt

372
TMITC - Ads
Foto: Polizei Münster,

Am Montagmorgen (19.08., 5:17 Uhr) kam es auf der Autobahn 43 bei Senden in Fahrtrichtung Münster zu einem Unfall, bei dem eine 21-jährige Autofahrerin schwer verletzt wurde.

Die junge Frau aus Lüdinghausen fuhr mit ihrem Polo über den Beschleunigungsstreifen hinter einem Lkw auf die rechte Fahrbahn der Autobahn auf. Ein 48-jähriger Niederländer fuhr hinter der Frau auf dem linken Fahrstreifen. Als die junge Frau zum Überholen des Lkws auf den linken Fahrsteifen zog, sah sie den VW des 48-Jährigen zu spät. Der Mann konnte nicht mehr ausweichen und fuhr auf. Der Wagen der 21-Jährigen schleuderte auf den Seitenstreifen, prallte gegen die Betonbegrenzung und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Rettungskräfte brachten die Frau schwer verletzt in ein Krankenhaus. Am Wagen der 21-Jährigen entstand Totalschaden. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die A 43 in Fahrtrichtung Münster komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich auf eine Länge von etwa zehn Kilometern.

Quelle: Polizei Münster

TMITC - Ads